Verantwortliche Pflegefachkraft für die ambulante und (teil-) stationäre Pflege

 Als Bildungsurlaub anerkannt! 


Modul 1 – Wohnbereichs- / Stationsleiter

Zielsetzung

Die Weiterbildung zur Wohnbereichs- / Stationsleitung richtet sich an Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, die Führungsverantwortung übernehmen und sich beruflich weiter qualifizieren wollen. Die Wohnbereichs- / Stationsleitung muss eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Aufgaben abdecken. Dazu gehören die Koordination der Pflegeplanung, die interne Kommunikation sowie die Personalführung. Darüber hinaus ist sie der erste Ansprechpartner für die Bewohner und deren Angehörige, mit dem Ziel, die pflegerische Versorgung sicherzustellen.

Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmer die Befähigung, qualifiziert und im Sinne der gesetzlichen Vorschriften eine pflegerische Einheit zu leiten, sich als Bindeglied zwischen den Pflegekräften, Bewohnern und der Pflegedienstleitung zu verstehen und sich von der Fachkraft zur Führungskraft zu entwickeln.


Stundenaufteilung

392 Stunden, davon 44 in Projektarbeit


Zugangsvoraussetzungen

Erfüllung nach § 71 Abs. 3 SGB XI

  • Abschluss einer Ausbildung als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann, Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger oder Altenpfleger
  • praktische Berufserfahrung in dem erlernten Ausbildungsberuf von zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre



Modul 2 – Pflegedienstleiter


Zielsetzung

Die Pflegedienstleitung übernimmt die gesamte Verantwortlichkeit sowie die fachliche Aufsicht aller Mitarbeiter im ambulanten bzw. stationären Bereich. Die Teilnehmer erlangen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Tätigkeit als Führungskraft und lernen sich und ihren eigenen Führungsstil besser kennen. 

Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmer die Befähigung, qualifiziert und im Sinne der gesetzlichen Vorschriften einen ambulanten Pflegedienst bzw. eine stationäre Einheit zu leiten, sich als Bindeglied zwischen den Pflegekräften, den Wohnbereichsleitern und der Heimleitung zu verstehen und sich von der Fachkraft zur Führungskraft zu entwickeln.


Stundenaufteilung

500 Stunden, davon 44 in Projektarbeit


Zugangsvoraussetzungen

siehe Modul 1



Modul 3 – Heim- / Einrichtungsleiter


Zielsetzung

In dieser Qualifizierung werden den Teilnehmern Kompetenzen vermittelt, die zur Führung einer vollstationären Einrichtung notwendig und die zur Bewältigung pflege-, betriebs- oder mitarbeiterrelevanter Herausforderungen erforderlich sind. Unter anderem ist die Heimleitung zuständig, Arbeitsabläufe zu optimieren und zu organisieren, Netzwerkarbeit zwischen dem Heim und dem übergeordneten Träger sowie weiteren Kooperationspartnern aufzubauen und die Arbeitssituation der Fach- sowie Führungskräfte hinsichtlich der Zufriedenheit zu gestalten. 


Stundenaufteilung

556 Stunden, bei einer Ausbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss

  • Modul 2 Pflegedienstleiter + Zusatzmodul für Heim-/Einrichtungsleiter


Zugangsvoraussetzungen

Erfüllung nach §§ 2, 3 HeimPersV

  • Pflegefachkräfte mit einer bereits abgeschlossenen Weiterbildung zur Pflegedienstleitung
  • mindestens 2-jährige Berufserfahrung als Pflegedienstleitung

Kurzinformationen

berufsbegleitend, jeweils Dienstag und Mittwoch


Teilnehmerzahl limitiert auf 16 Personen


entspricht den Anforderungen nach Bundes- und Landesrecht Sachsen-Anhalt (WTG)


für Bildungsurlaub nach dem Bildungsgesetz Sachsen-Anhalt anerkannt


modularer Kursaufbau


Anrechnung bereits absolvierter Stunden

Ihre Vorteile

Variante 1

Die Module sind unabhängig je nach Berufsstand einzeln buchbar.


Variante 2

Als Fachkraft können Sie sich innerhalb des Kurses mit einem Gesamtumfang von 556 Std.* (70 Tage) zur Heim-/Einrichtungsleitung entwickeln.


Variante 3

Sie sind bereits WBL oder PDL und möchten sich weiterentwickeln? Wir helfen Ihnen bei der Zusammenstellung unserer Themeninhalte. Stunden können angerechnet werden.

Inhaltliche Schwerpunkte

Soziale Führungsqualifikationen 

Persönlichkeitspsychologie und Führung, Moderation und Rhetorik, Teamentwicklung und Rollenkompetenz, BGM und gesunde Führung


Ökonomische Qualifikationen 

allgemeine und spezielle Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Controlling, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmens- und Geschäftsführung


Organisatorische Qualifikationen 

Organisation und Netzwerkarbeit, Qualitätsmanagement und Sozialgesetzgebung, Personalmanagement, Beschwerdemanagement, Projektmanagement


Strukturelle Qualifikationen 

angewandte Pflegewissenschaften, Hygienemanagement, Rechtsgrundlagen

Termine & Kosten

Magdeburg  

Frühjahr 2022    
22.02.2022 – 14.12.2022
Herbst 2022
13.09.2022 – 05.07.2023

  

jeweils Dienstag und Mittwoch,

08:00 – 15:00 Uhr

 
Modul 1:     
2.489,20 € (392 Std.)

+ 150,00 € Prüfungsgebühren
Modul 2:                
645,84,00 € (108 Std.)

+ 150,00 € Prüfungsgebühren
M1 + M2 
3.135,04 € (500 Std.)

+ 150,00 € Prüfungsgebühren
Modul 3:383,60 € (56 Std.)

+ 150,00 € Prüfungsgebühren
M1 + M2  + M3
3.518,64 € (556 Std.)

+ 150,00 € Prüfungsgebühren


Die abgerechneten Leistungen sind nach § 4 Nr. 21a, bb UStG umsatzsteuerbefreit.


Wissenswertes

Veranstaltungsort
Mittagstraße 1a, 39124 Magdeburg
 
Leistungsnachweis
in Form einer schriftlichen Projektarbeit mit mündlichem Kolloquium
 
 → mehrwertsteuerbefreit
→ für Bildungsurlaub anerkannt
Förderung möglich


Jetzt buchen

Sie möchten dieses Seminar buchen? Nutzen Sie dazu bitte unser Anmeldeformular und senden Sie dieses an uns zurück. Unsere Mitarbeiter werden sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf Sie.


Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

OK